Suche
  • quantumband

Quantum holt sich den ersten Platz in der SPH Music Masters Vorrunde

Mit einem Vorsprung von über zehn Prozentpunkten Qualifizierten wir uns als Sieger der Vorrunde für das SPH Music Masters Stadtfinale in Zürich am 14. Juli 2019.

Die Spannung im Bandraum war am Tag vor dem Gig förmlich greifbar. Das letzte Mal wurde an den musikalischen und showtechnischen Finessen gefeilt. Der Quantum-Tross war bereit um durchzustarten, doch die grosse Unbekannte blieb bestehen: Wie reagiert das Publikum auf den knallharten Metal der Newcomer Band aus der Region Zürich?


Doch warum die ganze Aufregung? Quantum durfte sich das erste Mal, in neuer Zusammensetzung, an einem Bandcontest beweisen. Die SPH Music Masters zählen jährlich mehr als 1'500 teilnehmende Acts. Mit über 500 Live-Shows in circa 70 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zählen die Music Masters zu den grössten Bandcontests in Europa. Der von Musiker für Musiker organisierte Contest ist Treffpunkt für Newcomer Bands aus der Region und darum ein attraktiver Ort für Produzenten, Festivalorganisatoren oder Booker sich die Bands von morgen anzuschauen und gleich in Kontakt zu treten. Renommierte Firmen wie Thomann, Spinnup/Universal, Shure, Palmer, SAE, Gravity, Ultimate Ears und LD Systems gehören zu den Partnern der SPH Music Masters. Grund genug, um sich als Metal Band so richtig reinzuknien.


Zurück zum Tagesgeschäft. 18:00 war Gig-Time für Quantum. Die Instrumente standen bereit, der Line-Check gemacht und es drängten sich immer mehr Leute vor die Bühne. Die ersten Klänge von Wake Up schallten aus den Verstärkern, ein unbeschreiblich gutes Gefühl. Nach dem Drumsolo und dem Breakdown war klar, die Hütte war bereit, um zu brennen. Mit unserer Single Outrage sprang der Funke endgültig über. Aus den Kehlen der Quantianer röhrten lauthals die Zeilen des Refrains: «Phony people in phony worlds, wake up and seize the day». Der schnörkellose Metaltrack Go Fuck Yourself hielt, was er versprach, das Werk21 war am Dampfen. Es wurde gesprungen, geheadbangt, mitgeschrien. Leute mögt ihr euch noch erinnern? Was für ein Breakdown! Da wurde so manch eine Hirnzelle in Zürich liegen gelassen. Eine fette Ballung Hühnerhaut gab es dann auf der Bühne, als es bei The Demon Within plötzlich in den Reigen des Werk21 dunkel wurde und die Feuerzeuge sowie Handylichter erstrahlten. Quantum hatte kurz auf Wolke 7 Halt gemacht. Zum Abschluss, wie immer an einem Quantum Konzert heisst der letzte Song Spartans. Kurzerhand verwandelte sich der Platz vor der Bühne zu einem Schlachtfeld des Himmelfahrtskommandos der Quantianer. Ein Moshpit tat sich auf, der erste Crowdsurf in der Geschichte von Quantum war Tatsache und eine überglückliche Band konnte sich nochmals so richtig austoben. Dann waren die 30 Minuten Spielzeit auch schon wieder um und die Zugabe-Schreie konnten leider nicht erhört werden. Wer weiss vielleicht das nächste Mal 😉.

Wir waren mit unserem Newcomer Metal ja nicht die einzige Band an diesem Abend. Für das hohe Niveau und die neu geschlossenen Freundschaften möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Mitstreitern bedanken. Quantum kann es kaum erwarten wieder mit euch auf der Bühne zu stehen. Zur Vollständigkeit hier die Auflistung der anderen Newcomer in alphabetischer Reihenfolge: Bernd Busam, Dear Milky Way, Gentle Beast, Orgaan, Point Nemo


Das nächste Mal eins auf die Ohren gibt es von Quantum am 14. Juli im Werk21 in Zürich. See you there und bis dahin bang your heads!


Quantum

19 Ansichten

©2020 by Quantum.